Bio Ackerbau

Kräutergarten Kaml, 2019 © Kaml

Bio-Kräuter vom Bergbetrieb

Strukturwandel bedeutet nicht nur wachsen oder weichen. Strukturwandel kann auch heißen (statt Milch und ein, zwei Kalbinnen pro Jahr), Bio-Kräuter vom Bergbetrieb anzubieten. Die Familie…
Weiterlesen

Bearbeitung des Bio-Ackers

Die Bearbeitung des Bio-Ackers verfolgt mehrere Ziele. Saatbeetbereitung ist das Eine, Beikrautregulierung, Wassermanagement und Bodenstabilität das Andere. Nach der Ernte ist vor der Ernte Grundsätzlich…
Weiterlesen
Übungen mit Bodenparametern © Markus Danner

Boden im Labor

Was wird von Boden im Labor untersucht?Wie interpretiere ich die Ergebniswerte? Vor allem die Grünlandböden sind in Österreich – bewertet nach den RICHTLINIEN FÜR DIE…
Weiterlesen
Bio-Getreidesaat Salzburg-Flachgau. © Markus Danner

Let`s talk about soil

Lasst uns über Boden reden; Es ist höchste Zeit!In wenigen Minuten alles gesagt über die Situation auf der Welt;womit nur mehr die Frage bleibt: Wann…
Weiterlesen

TB Unterfrauner GmbH

www.bodenoekologie.com Den Boden anders betrachten! Die Themen Bodenfruchtbarkeit und „Klimafitness“ von Böden stehen bei uns im Zentrum der Betrachtung.  Wir müssen uns folgende Fragen stellen:…
Weiterlesen

Boden ist die Basis der Bio-Landwirtschaft

Der Biolandbau baut auf naturschonende Produktionsmethoden unter Berücksichtigung von Erkenntnissen der Ökologie und des Umweltschutzes auf. Dabei steht eine nachhaltige Ressourcennutzung unter Berücksichtigung des Stoff- und…
Weiterlesen
Wurm in Zwischenfrucht © Bio Austria

Der Regenwurm macht fruchtbar

Der Regenwurm bringt frischen Mineralboden aus tieferen Schichten an die Oberfläche, neutralisiert und stabilisiert jährlich Tonnen von Erde pro Hektar, macht Nährstoffe verfügbar und konzentriert…
Weiterlesen

Bio im Vergleich

Der DOK-Versuch: Biodynamisch, biologisch-organisch und konventionell im Vergleich Wie zeigt sich Bio im Vergleich?1974 erhielt das Forschungsinstitut für Biologischen Landbau (FiBL)  von der Schweizer Bundesregierung…
Weiterlesen
Zwischenfruchtmischung fördert die Bodendynamik © Markus Danner

Zwischenfruchtanbau auf dem Bioacker

Zwischenfruchtanbau auf dem Bioacker sollte inzwischen zum gängigen Standard und Ritual des Bio-Ackerbauern gehören! Grundsätze Zwischenfrüchte sollten auf allen Flächen angebaut werden, wo ein Anbau…
Weiterlesen

Zwischenfruchtanbau und Wurzeln

Der Zwischenfruchtanbau und Wurzeln, die damit wachsen, dienen in der Vegetationszeit zwischen zwei Hauptfrüchten der Fruchtfolge zur Gründüngung oder zur Feldfutternutzung und unterirdisch zur Fütterung…
Weiterlesen
Bio Kartoffeln im Innviertel (C) Markus Danner

Bio Hackfrüchte und Sonderkulturen

Bio Hackfrüchte und Sonderkulturen sind wichtige Glieder der Fruchtfolgen und eine unabdingbare Notwendigkeit, um eine der konventionellen ebenbürtige Produktpalette anbieten zu können. Bio Mais Bio-Körnerleguminosen…
Weiterlesen
Triticaleacker am Entwicklungshöhepunkt. © Markus Danner

Bio-Getreidekulturen

Bio-Speiseweizen anspruchsvoll,Kleegras oder Körnerleguminosen sind gute Vorfrucht, sicherere Speisequalität (13 % RP) nach mehrjährigem Kleegras;weitere mögliche FF-Glieder: mehrjähriges Kleegras-Hafer-Winterweizen, Hafer schließt organische Masse gut auf und…
Weiterlesen
Kleeuntersaat in Getreide (C) Markus Danner

Fruchtfolgebeispiele

Fruchtfolgebeispiele gibt es bergeweise. Fruchtfolgen werden meist an erster Stelle genannt, wenn Besonderheiten des Bio-Ackerbaus diskutiert werden. Die Umsetzung ist weniger selbstverständlich.Im Folgenden ein paar…
Weiterlesen
Biodinkel, Bioroggen in Abreise (C) Markus Danner

Fruchtfolgeplanung

Die Fruchtfolgeplanung eines vielseitigen Kulturenmix muss die Standortverhältnisse, pflanzenbauliche Faktoren, Ackerflächenverhältnisse, Futterbedarf, Arbeitskapazitäten, betriebs- und marktwirtschaftliche Aspekte, aber auch persönliche und betriebliche Vorlieben, Präferenzen und…
Weiterlesen
Mineralien düngen auch im Biolandbau, wenn Ungleichgewichte oder Mängel bestehen!

Mineralische Dünger für Bio-Kulturen

Kalkdünger, Karbonate, Ca-Träger sind jene Düngemittel, die in der biologischen Landwirtschaft am häufigsten zugekauft werden.Laufende Kalk-Auswaschung durch Niederschläge und die landwirtschaftliche Nutzung entziehen dem Boden…
Weiterlesen
Reifer Kompost. © Markus Danner

Organische Zukaufdünger für Biokulturen

Zur Nährstoffversorgung des Bodenlebens werden folgende Gruppen in dieser Reihenfolge herangezogen: Ernterückstände, Gründüngung, Leguminosenstickstoff Tierische Dünger aus biologischer Landwirtschaft Organische Zukaufsdünger Der Boden kann durch…
Weiterlesen
Reifer Kompost. © Markus Danner

Was Kompost alles kann

Das Ziel der Kompostierung ist es, einerseits hochwertigen, saatverträglichen und bodenverbessernden Dünger zu erhalten, sowie organische Abfälle einer sinnvollen Verwertung zuzuführen. Was Kompost alles kann…
Weiterlesen
Festmist am Feldlager (C) Danner

Düngen mit Festmist

Die für den Bodenaufbau beste Art der (organischen) Bodenfütterung ist das Düngen mit Festmist. Die festen Wirtschaftsdünger bieten Vorteile gegenüber flüssigen, da die Durchmischung von…
Weiterlesen
Neuanlage Biodiversitätsfläche © Markus Danner

Humus ist genial

Bio ist Synonym für HumuswirtschaftIn den 50er Jahren des 20. Jahrhunderts hat Hans-Peter Rusch der geläufigen Mineraltheorie eine neue Sichtweise auf Lebensvorgänge, Pflanzenwachstum und -ernährung…
Weiterlesen

Pflanzen wachsen… nicht überall

Standortsansprüche und Wuchsform der Grünlandpflanzen Die Grünlandarten stellen unterschiedliche Ansprüche an das Klima. Das Englische Raygras beispielsweise ist in Gebieten mit subozeanischem Klima (Buchen kommen…
Weiterlesen

Kommentar verfassen